Gastronomie in Leipzig: „Ä Schälchn Heeßn“

Gerade in unserer Kultur spielt das Zelebrieren einer Tasse Kaffee eine große Rolle. Für viele ist sie die Getränk auch fester Bestandteil auf jeder Tagung und jedem Seminar, oder können Sie sich vorstellen wie Ihre Teilnehmer reagieren, wenn Sie nur Alternativen anbieten? Die Reaktion würden hier sicher von Verwunderung über Unverständnis bin hin zu Entrüstung wechseln, aber gewiss würde diese Veränderung nicht unkommentiert bleiben. Denn Kaffee ist besonders aus dem Arbeitsleben sowie bei Tagungen, Seminaren und Konferenzen nicht mehr wegzudenken.

Gastronomie in Leipzig

Kaffeehaus „Zum Arabischen Coffe Baum“

Auch in Sachsen spielt „ä Schälchn Heeßn“ (Hochdeutsch: eine Tasse Kaffee) eine große Rolle. Diese langjährige Tradition können Sie auch in der Gastronomie von Leipzig wiederfinden. So zählt das Kaffeehaus „Zum Arabischen Coffe Baum“ zu den ältesten Café-Restarant in Europa, die durchgängig betrieben wurden. Während einer Umbauphase wurde die besondere Gastronomie in Leipzig ausgeschmückt, die zum Wahrzeichen des Cafés wurde. Damit erhielt 1720 auch das Haus seinen Namen „Zum Arabischen Coffe Baum“, der bis heute auch geblieben ist.

Für viele Besucher ist das Gebäude ein wichtiger Anlaufspunkt. Um in die alte Zeit der Kaffeehauskultur einzutauchen, ein Stück selbstgemachten Kuchen zu genießen und sich eine Tasse frisch gebrühten Kaffeee zu genehmigen. Wer noch mehr über diese Epoche erfahren möchte und eine kleine Zeitreise zum Thema Kaffee unternehmen möchte, kann sich auch in die ditte Etage des Hauses begeben. Denn hier finden Sie Ausstellungsstücke, die von orientalischer Küche bis hin zu Meissner Porzellan reichen. Damit erhalten Sie einen kurzen Umriss zur Entwicklung von Kaffee.

Geben Sie Ihrem Seminar ein kleines Highlight. Indem Sie mit den Teilnehmern dem Café einen Besuch abstatten – und die entspannte und ehrwürdige Atmosphäre des Hauses genießen. Zentral gelegen im Barfußgässchen von Leipzig, können Sie dies auch nach Workshop und Seminar mit einem Spaziergang in der Innenstadt verbinden, um anschließend in einem der Tagungshäuser, wie zum Beispiel der Villa Trufanow in Zoonähe, die Weiterbildung fortzuführen. Wir wünschen Ihnen auf jeden Fall eine angenehme Erfahrung in dem historischem Gebäude.

Bildquelle: von Photo: Andreas Praefcke (Eigenes Werk) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html) oder CC BY 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons